Schwarz auf schwarz

In dem Spalt zwischen Schrank und Wand, hier in meinem Schlafzimmer, dort wohnt ein schwarzes Wesen. Die Nische ist so schmal, da passt kein Wesen hinein. Dennoch lebt es dort und starrt mich an.
Bei Nacht bewegt es sich. Schwarz auf schwarz. Ein stilles Hauchen von Luft ist zu hören, wenn es sich in grauenhaften Bewegungen aus der Nische schält. Es kriecht zu mir. Sein langer grotesker Körper windet sich und verharrt schließlich neben meinem Bett.
Es beobachtet mich; ich fühle die Gier in seinem Blick.
Wende ich mich ab, spüre ich seinen Atem über den Bettsaum wandern. Es will mich nicht schlafen lassen; umkreist mein Bett, wenn meine Augen drohen zuzufallen. Ich spüre es die Nacht hindurch. Statt über mich zu wachen, geifert es.
Das Tropfen seines Speichels hypnotisiert mich.

Bricht am Morgen der erste Sonnenstrahl herein, weicht es mit dem Schatten zurück. Lautlos knacken seine Knochen wenn es sich unter hellem Kreischen zurück in den Spalt drängt.
Ein so schmaler Spalt, dass ich vergesse, etwas könne dort lauern.
Doch es wartet dort auf die Dunkelheit.
Unsichtbar.
Schwarz auf schwarz mit fahlgrauen Augen.
Es will dort nicht wohnen. Es will gehen. Doch ich habe es dort hin verbannt.
„Du darfst gehen“, flüstere ich in der nächsten Nacht.
Es glaubt mir nicht.
Wie jede Nacht.

Advertisements

4 Kommentare zu „Schwarz auf schwarz

Gib deinen ab

      1. Die Kunst von uns Schreibern ist es ja nicht einen kurzen intensiven Abschnitt toll zu schreiben, sondern dies über ein ganzen Buch aufrecht zu erhalten, aber wer so ausdrucksstark schreiben kann, schafft es auch irgendwann über einen ganzen Roman hinweg 🙂

        Gefällt mir

      2. Da hast du wohl Recht mit dieser These. Diese kleinen Texte sollen vor allem der eilenden facebook-/Twitter-Gesellschaft als nettes Schmankerl zwischendurch dienen.
        Ich Danke dir übrigens sehr für deine Zuversicht 🙂 ich bevorzuge nämlich dennoch meine Buchprojekte.

        Gefällt 1 Person

Sag mir was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: