Ich hoffe was Geiles

Heute wollte ich eine Geschichte schreiben. Sie kam mir irgendwann neben der Planung für das Manuskript und dem Gucken einer Folge auf Netflix. Dann schreibe ich so drauf los: In einer Bar voller Dämonen sagt einer zu dir “Ich bin besoffen.” Du denkst dir, ist ja nicht schlimm. Ziemlich roh, einfach mal ein paar Sätze.... Weiterlesen →

Advertisements

Das „exzentrische“ Autoren Klischee?

Gestern: Ich verbringe einen halben Tag damit, mich mit emotionalen Szenen zu bombardieren. Ich weine schätzungsweise alle 20 Minuten. Teils aus Erleichterung, Freude oder Mitgefühl. Und etwa alle drei bis sieben Minuten schreibe ich Zeug auf. Völlig krankes oder schmalziges Zeug. Nenne ich das nun Recherche oder Brakedown? Kann ich mit dem Zeug was anfangen?... Weiterlesen →

Wünscht Ihr euch Freiheit?

Welche Art der Freiheit? Ich habe fast geheult, als ich den Bildschirmschoner vom Fire-TV-Stick gesehen habe. Und vorhin stand ein Wohnmobil auf dem Supermarktparkplatz. Woraufhin ich wieder Pipi in die Augen bekommen habe. Das ist nichts Ungewöhnliches, ich bin sensibel und nah am Wasser gebaut. Wobei ich gern behaupten würde, dass es mich mich juckt,... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑